4

Kardamom

die Königin der Gewürze

Kardamom ist eins meiner absoluten Lieblingsgewürze.

Für die ersten 20 Jahre meines Lebens hatte ich so gut wie überhaupt keinen Kontakt zu diesem tollen Gewürz. Erst als ich das erste Mal nach Indien gereist bin und gesehen habe, wie Kardamom an jeder Ecke in großen Säcken verkauft wurde und zu so ziemlich jedem Gericht hinzugegeben wurde, habe ich es lieben gelernt.

Heute ist Kardamom einer meiner täglichen Begleiter. Ich benutze es nicht nur in Teemischungen und Porridge, sondern auch in herzhaften Speisen, wie Kitchari und Currys. 

Vor kurzem habe ich erfahren, dass Kardamom sogar als Königin der Gewürze gilt. Es ist nicht nur eins der leckersten und aromatischsten Gewürze, sondern hat auch einen positiven Effekt auf unsere mentale und körperliche Gesundheit. 

v

KV- P+ : Kardamom reduziert Vata und Kapha Dosha und stimuliert Pitta, bei exzessiver Verwendung

Rasa – Geschmack: scharf, süß

Energie: wärmend

Gewebe: Plasma, Blut, Knochenmark und Nerven

Körpersysteme: Wirkt vor allem im Verdauungssystem, dem Herz-Kreislaufsystem, dem Nervensystem und den Atemwegen

Wird eingesetzt bei: Erkältungen, Husten, Bronchitis, Asthma, schlechter Nahrungsabsorption und Verdauungsstörungen

v

v

v

Kardamom stimuliert das Verdauungsfeuer Agni und ist eins der sichersten und besten Gewürze, um die Verdauung anzuregen.

Kardamom wirkt anregend auf die Milz und die Bauchspeicheldrüse.

Kardamom reduziert Kapha Dosha in der Lunge und im Magen.

Kardamom reduziert die schleimbildenden Eigenschaften der Milch.

Kardamom macht koffeinhaltigen Kaffee bekömmlicher.

Kardamom zu kauen erfrischt auf natürliche Weise den Atem.

Kardamom beruhigt die Nerven des Verdauungstrakts und kann zusammen mit Fenchel gut bei Bauchschmerzen und Blähungen bei Kindern eingesetzt werden.

Kardamom wirkt beruhigend auf Vata Unruhen des Nervensystems.

Kardamom stimuliert den Geist und das Herz und sorgt für Klarheit und Freude.

Kardamom ist sattvisch und seine Nutzung öffnet die Nadis, die energetischen Bahnen im Körper und sorgt dafür dass Prana – die Lebensenergie frei im Körper fließen kann.

v

Falls du Kardamom bisher noch nicht so viel verwendet hast, probier es unbedingt aus. Du kannst dir zum Beispiel einen Tee mit den Samen oder dem Pulver machen (koche den Kardamom dabei nicht) oder etwas Kardamom zu deinem grünen Tee oder Kaffee hinzufügen. 

Auch beim Essen sind keine Grenzen gesetzt, Kardamom gibt eine besondere Note zu jedem Gericht. 

v

v

Alles Liebe

Deine Laura

v

PS: Wünschst du dir mehr Leichtigkeit und Energie in deinem Leben und suchst nach Unterstützung? Ich helfe dir von Herzen gern dabei, Ayurveda richtig für dich zu nutzen und an deine individuellen Bedürfnisse anzupassen. Melde dich gern bei mir. HIER erfährst du mehr.

Schreibe einen Kommentar

Ayurveda

Pitta Dosha

Dieser Artikel dient dir, um das Pitta Dosha in dir und in anderen besser zu verstehen. Ich habe die wichtigsten Punkte bewusst kompakt zusammengefasst, sodass du auf einen Blick die wichtigsten Antworten bekommst.

Weiterlesen »
Ayurveda

Vata Dosha

Dieser Artikel dient dir, um das Vata Dosha in dir und in anderen besser zu verstehen. Ich habe die wichtigsten Punkte bewusst kompakt zusammengefasst, sodass du auf einen Blick die wichtigsten Antworten bekommst.

Weiterlesen »
Ayurveda

Hausapotheke

Yoga und Ayurveda bieten zahlreiche Hilfsmittel, um unser inneres Gleichgewicht wieder herzustellen. In diesem Artikel teile ich mit dir, welche ayurvedischen Heilmittel und Routinen bei alltäglichen Beschwerden, wie Verdauungsstörungen und Erkältungen helfen können.

Weiterlesen »
Yoga

Hausapotheke Yoga

Yoga und Ayurveda bieten zahlreiche Hilfsmittel, um unser inneres Gleichgewicht wieder herzustellen. In diesem Artikel teile ich mit dir, welche Yogaübungen bei alltäglichen Beschwerden, wie Kopfschmerzen, Verdauungsstörungen und Erkältungen helfen können.

Weiterlesen »
Yoga

Motivation

Setzt du dir auch gern gute Vorsätze fürs neue Jahr? In diesem Artikel erfährst du, wie du deine Motivation beibehalten kannst, warum Disziplin eine Form der Selbstliebe ist und was Patanjali über dieses Thema gesagt hat.

Weiterlesen »
Ayurveda

Prana

Früher oder später kommen wir alle auf unserem Yogaweg mit dem Begriff Prana in Berührung. Prana ist die Lebensenergie und die Kraft, die das Universum in Bewegung hält. Erfahre in diesem Artikel, wie BKS Iyengar Prana beschreibt.

Weiterlesen »