AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) und Teilnahmebedingungen für alle Angebote von Yogasana.

1. Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt (online) schriftlich und ist verbindlich. Der Kunde/die Kundin erhält nach erfolgter Buchung eine schriftliche Rechnung (als PDF per Email). Die Teilnahme ist erst nach vollständiger Bezahlung bzw. einer Anzahlung gesichert. 

2. Bezahlung
Kurs-, Coaching und Workshopbeiträge (einschließlich der 5er Mehrfachkarten) für fest vereinbarte und gebuchte Laufzeiten sind im Voraus, spätestens aber zu Kurs-, Coaching oder Workshopbeginn für die gesamte Laufzeit zu zahlen. Teilnahmegebühren werden online (Paypal, Kreditkarte etc.)  oder per Überweisung bezahlt.
Yogasana behält sich das Recht vor, die gebuchte Leistung zu stornieren, sollte der Rechnungsbetrag auch nach einmaliger, schriftlicher Aufforderung nicht überwiesen werden.

3. Durchführung des Kursangebots
Yogasana nutzt zur Online-Übertragung der Onlinekurse, Coachings und Workshops den Streaming-Anbieter Zoom. Zur Teilnahme an diesen Kursen ist der Download der dazu nötigen Software oder App auf ein Laptop, Tablet oder Smartphone notwendig. In diesem Zusammenhang gelten die Geschäftsbedingungen und die Datenverarbeitungsrichtlinien von Zoom.

4. Änderungen
Yogasana behält sich das Recht vor, ausgeschriebene Termine, Programm- und Zeitabläufe in zumutbarer Weise zu ändern. Gleiches gilt für die ersatzlose Streichung von Veranstaltungen bei zu geringer Teilnehmerzahl. Die Teilnehmer werden im Falle von Terminabsagen spätestens 48h vor Kursbeginn in Kenntnis gesetzt. In dem Fall wird nach Absprache ermöglicht, entweder einen Alternativkurs zu besuchen oder die Kurskosten in vollem Umfang zurückzuerstatten. Ansprüche aus Programmänderungen oder Terminabsagen sind ausgeschlossen. Änderungen werden auf der Homepage www.yogasana.life bekannt gegeben.

5. Haftung und gesundheitliche Beeinträchtigung
Der/die TeilnehmerIn verpflichtet sich Yogasana bestehende gesundheitliche Beeinträchtigungen, (Vor-)Erkrankungen oder eine bestehende Schwangerschaft vor Kursbeginn mitzuteilen. Bei ernsthaften Erkrankungen ist die Teilnahme nur mit Genehmigung des behandelnden Arztes möglich. Yogasana entscheidet letztlich über die Teilnahme am Kurs.
Der/die TeilnehmerIn bestätigt mit der Inanspruchnahme einer Leistung von Yogasana dass er/sie körperlich gesund und sporttauglich ist. Änderungen der Gesundheit und der Sporttauglichkeit teilt der/die TeilnehmerIn Yogasana umgehend mit.
Die Nutzung sämtlicher Leistungen von Yogasana geschieht auf eigene Gefahr. Yogasana schließt gegenüber dem/der TeilnehmerIn jegliche Haftung für einen Schaden aus, es sei denn es liegt eine grob fahrlässige oder vorsätzliche Pflichtverletzung vor.

6. Absage von Terminen / Stornierungen
Bleibt der/die angemeldete TeilnehmerIn dem Kurs, Coaching oder Workshop fern, besteht kein Anspruch auf Erstattung der Teilnahmegebühr. 
Mit dem Kauf eines Kurs-, Coaching oder Workshoptickets wird eine verbindliche Anmeldung zum entsprechenden Kurs, Coaching oder Workshop getätigt. Anmeldungen sind personengebunden und nicht übertragbar. Mehrfachkarten (z. B. 5er Tickets) sind ebenfalls nicht übertragbar und personengebunden.

Für den Fall des schriftlich einzureichenden Rücktritts von verbindlichen Kurs-, Coaching und Workshopanmeldungen gelten folgende Stornierungsgebühren, mit denen angemessener Ersatz für angefallene Aufwendungen geschaffen wird:
bis 30 Tage vor Beginn: 25% der Teilnahmegebühr
bis 14 Tage vor Beginn: 50% der Teilnahmegebühr
weniger als 14 Tage vor Beginn: 100% der Teilnahmegebühr

7. Ersatzansprüche und Verspätungen
Muss eine Leistung auf Grund von unvorhergesehenen Ereignissen durch Yogasana kurzfristig abgesagt werden, kann der/die Kunde/in keine Ersatzansprüche geltend machen. Auf Wunsch wird ein neuer Termin vereinbart.
Sollte Yogasana verspätet zu einem vereinbarten Termin erscheinen, wird die versäumte Zeit in der nächsten Einheit nachgeholt.
Verspätungen seitens des Kunden können nicht nachgeholt werden.

8. Einverständniserklärung in Bild- und Videoaufnahmen 
Yogasana behält sich vor, Bild- und Videoaufnahmen während der Workshops, Coachings und Kurse zur Verwendung und Veröffentlichung solcher Aufnahmen auf der eigenen Webseite und in eigenen sozialen Medien zu Zwecken der Werbung und Beschreibung der Leistungen anzufertigen. Der/Die TeilnehmerIn erklärt hiermit sein Einverständnis in Bild- und Videoaufnahmen seiner Person nach § 7 dieser Nutzungsbedingungen. Der/Die TeilnehmerIn kann sein Einverständnis vor Beginn der Anfertigung von Bild- und Videoaufnahmen gegenüber Yogasana widerrufen.

9. Datenschutz
Yogasana speichert die Daten ihrer Kunden in elektronischer und nicht-elektronischer Form soweit notwendig. Die persönlichen Daten der Kunden werden von Yogasana nur für die Betreuung im Rahmen der vereinbarten Leistung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben, ohne dass vorher ein Einverständnis der betroffenen Person eingeholt wurde.

10. Salvatorische Klausel
Werden eine oder mehrere Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.