3

Koriander

kraftvolle Samen und Blätter

Koriander ist eine wunderbare Heilpflanze, von der sowohl die frischen Blätter als auch die Samen vielseitig in der ayurvedischen Küche und Medizin eingesetzt werden.

Koriander ist auf Sanskrit auch als Vitunnaka bekannt – wörtlich bedeutet der Name in etwa „das was den Schmerz lindert“.

v

KVP= : Koriander wirkt ausgleichend auf alle drei Doshas

Rasa – Geschmack: bitter, scharf

Energie: kühlend

Gewebe: Plasma, Blut, Nerven

Körpersysteme: Wirkt vor allem im Verdauungssystem, den Atemwegen und den Harnwegen

Wirkung: schweißtreibend, entwässernd, beruhigend, stimulierend, alterativ (fördert die Rückkehr zum natürlichen Gleichgewicht des Körpers)

Wird eingesetzt bei: Brennen in der Harnröhre, Blasenentzündung, Ausschlag, Verbrennungen, Halsschmerzen, Erbrechen, Verdauungsproblemen, Allergien, Heuschnupfen

v

v

v

In der ayurvedischen Küche werden die Korianderblätter entweder roh nach dem Kochen zu den Mahlzeiten hinzugegeben oder mitgekocht. Der Geschmack der Blätter verändert sich recht stark, wenn du sie kochst. Ich gebe gern ein paar Blätter zu meinen Eintöpfen oder Suppen hinzu. Für Kitcharis nehme ich lieber rohen Koriander. 

Koriander dient jedoch nicht nur der Dekoration oder der Verfeinerung des Geschmacks, sondern ist eine vielseitige Heilpflanze. Koriander reguliert die Verdauung, hilft bei Blasenentzündungen und unterstützt die Entgiftung des Körpers. Koriander hilft, Schwermetalle aus den Körpergeweben zu lösen und aus dem Körper zu leiten. Außerdem wirkt Koriander entkalkend auf die Zirbeldrüse – unser spirituelles Zentrum.

Auch die Koriandersamen werden im Ayurveda zu vielen Gewürzmischungen hinzugegeben, da sie die Verdauung der Mahlzeiten wunderbar unterstützen.

Koriander Samen sind ein besonders gutes Hausmittel für viele Pitta Probleme, vor allem im Verdauungstrakt und den Harnwegen. Sie können sehr gut bei Pitta Verdauungsproblemen verwendet werden und wirken sehr effektiv, währen die meisten anderen Gewürze bei Pitta Beschwerden kontraindikativ sind. Der frische Saft hilft bei Allergien, Heuschnupfen und Hautausschlägen. Er kann getrunken oder bei Hautproblemen und Juckreiz auch äußerlich verwendet werden.

Koriander, Kreuzkümmel und Fenchel sind verwandte Pflanzen mit vergleichbaren Eigenschaften. Die drei werden im Ayurveda oft zusammen verwendet, um Verdauungsprobleme zu behandeln, vor allem solche, die durch erhöhtes Pitta Dosha entstanden sind. Wenn diese drei Pflanzen zusammen verwendet werden, helfen sie auch bei der Aufnahme anderer Kräuter.

v

Ich hoffe, dir hat dieser Artikel gefallen und dass du richtig Lust auf mehr Koriander in deinem Leben bekommen hast! Ich wünsche dir viel Freude in der Küche.

v

v

Alles Liebe

Deine Laura

v

PS: Wünschst du dir mehr Leichtigkeit und Energie in deinem Leben und suchst nach Unterstützung? Ich helfe dir von Herzen gern dabei, Ayurveda richtig für dich zu nutzen und an deine individuellen Bedürfnisse anzupassen. Melde dich gern bei mir. HIER erfährst du mehr.

Schreibe einen Kommentar

Ayurveda

Sattva

Der Herbst kann eine herausfordernde Jahreszeit sein. Nach dem schönen Sommer mit all der Wärme und all dem Licht kann es im Herbst passieren, dass der Umschwung sowohl für den Körper als auch für den Geist eine schwierige Zeit ist.

Um diesen Übergang so sanft wie möglich zu gestalten, möchte ich dir heute einige Tipps geben, wie du mit Ayurveda gut für dich sorgst und mit Leichtigkeit in den Herbst startest.

Weiterlesen »
Ayurveda

Vatazeit

Der Herbst kann eine herausfordernde Jahreszeit sein. Nach dem schönen Sommer mit all der Wärme und all dem Licht kann es im Herbst passieren, dass der Umschwung sowohl für den Körper als auch für den Geist eine schwierige Zeit ist.

Um diesen Übergang so sanft wie möglich zu gestalten, möchte ich dir heute einige Tipps geben, wie du mit Ayurveda gut für dich sorgst und mit Leichtigkeit in den Herbst startest.

Weiterlesen »
Ayurveda

Pancha Kosha

Die Lehre der Pancha Koshas – der 5 Energiehüllen des Menschen – ist ein zentraler Bestandteil der vedischen Lehre und sowohl für unsere Weiterentwicklung auf dem Weg des Yoga, als auch im Ayurveda von Bedeutung.

Weiterlesen »
Rezepte

Zimt

Zimt ist nicht nur super lecker im Frühstücksporridge, sondern ist auch eine tolle Heilpflanze mit zahlreichen positiven Effekten auf den Körper und Geist.

Weiterlesen »
Rezepte

Kreuzkümmel

Auf Sanskrit heißt Kreuzkümmel Jeeraka, was soviel bedeutet wie „das, was verdaut“. Kreuzkümmel ist dein Allrounder bei Verdauungsproblemen.

Weiterlesen »
Ayurveda

Ayurveda – eine spirituelle Lehre

Ayurveda erkennt den Menschen als spirituelles Wesen an. Gesundheit ist aus ayurvedischer Sicht weit mehr, als die Abwesenheit von Krankheit. Gesundheit ist im Ayurveda die Erkenntnis unserer göttlichen Natur.

Weiterlesen »