6

Kurkuma

das ayurvedische Gold

Kurkuma ist eins der wichtigsten Gewürze in der ayurvedischen Küche und Heilkunde. 

Es ist ein kraftvolles natürliches Antibiotikum, fördert eine starke und ausgeglichene Verdauung und reinigt auf energetischer Ebene. 

K-PV+(wenn exzessiv verwendet)

Rasa – Geschmack: bitter, astringent/zusammenziehend, scharf

Energie: wärmend

Gewebe: Arbeitet in allen Gewebegruppen des Körpers

Körpersysteme: Wirkt vor allem im Verdauungssystem, dem Herz-Kreislaufsystem und den Atemwegen

Wirkung: stimulierend, antibakteriell, hilft bei Blähung, verdauungsfördernd, wundheilend

Wird eingesetzt bei: Verdauungsproblemen, Kreislaufbeschwerden, Husten, Amenorrhoe (Ausbleiben der Menstruation), Hautproblemen, Diabetes, Arthritis, Anemia, Wunden

Kurkuma ist ein exzellentes natürliches Antibiotikum

Kurkuma stärkt die Verdauung

Kurkuma verbessert die Darmflora

Kurkuma ist ein gutes Antibiotikum für chronisch Schwache und Kranke

Es reinigt nicht nur das Blut, sondern wärmt es und stimuliert die Produktion neuer Blutzellen

Kurkuma fördert einen gesunden Metabolismus und korrigiert gleichzeitig Exzess und Mangel. 

Es hilft Proteine zu verdauen 

Es kann extern mit Honig bei Verstauchungen, Wunden und Stichen verwendet werden

Als goldene Milch hat Kurkuma eine reinigende und stärkende Wirkung auf die Haut

Es hilft, die Ligamente zu dehnen und ist deshalb sehr gut für Yoga Übende

Kurkuma verbindet uns mit der Energie der göttlichen Mutter

Kurkuma reinigt die Chakren, Nadis und den energetischen Körper

v

Tipp: Gib immer einen halben bis ganzen Teelöffel zu deinen Hülsenfrüchten, um Blähungen vorzubeugen und die Nährstoffe besser aufnehmen zu können.

v

v

v

Alles Liebe

Deine Laura

v

PS: Wünschst du dir mehr Leichtigkeit und Energie in deinem Leben und suchst nach Unterstützung? Ich helfe dir von Herzen gern dabei, Ayurveda richtig für dich zu nutzen und an deine individuellen Bedürfnisse anzupassen. Melde dich gern bei mir. HIER erfährst du mehr.

Schreibe einen Kommentar

Ayurveda

Sattva

Der Herbst kann eine herausfordernde Jahreszeit sein. Nach dem schönen Sommer mit all der Wärme und all dem Licht kann es im Herbst passieren, dass der Umschwung sowohl für den Körper als auch für den Geist eine schwierige Zeit ist.

Um diesen Übergang so sanft wie möglich zu gestalten, möchte ich dir heute einige Tipps geben, wie du mit Ayurveda gut für dich sorgst und mit Leichtigkeit in den Herbst startest.

Weiterlesen »
Ayurveda

Vatazeit

Der Herbst kann eine herausfordernde Jahreszeit sein. Nach dem schönen Sommer mit all der Wärme und all dem Licht kann es im Herbst passieren, dass der Umschwung sowohl für den Körper als auch für den Geist eine schwierige Zeit ist.

Um diesen Übergang so sanft wie möglich zu gestalten, möchte ich dir heute einige Tipps geben, wie du mit Ayurveda gut für dich sorgst und mit Leichtigkeit in den Herbst startest.

Weiterlesen »
Ayurveda

Pancha Kosha

Die Lehre der Pancha Koshas – der 5 Energiehüllen des Menschen – ist ein zentraler Bestandteil der vedischen Lehre und sowohl für unsere Weiterentwicklung auf dem Weg des Yoga, als auch im Ayurveda von Bedeutung.

Weiterlesen »
Rezepte

Zimt

Zimt ist nicht nur super lecker im Frühstücksporridge, sondern ist auch eine tolle Heilpflanze mit zahlreichen positiven Effekten auf den Körper und Geist.

Weiterlesen »
Rezepte

Kreuzkümmel

Auf Sanskrit heißt Kreuzkümmel Jeeraka, was soviel bedeutet wie „das, was verdaut“. Kreuzkümmel ist dein Allrounder bei Verdauungsproblemen.

Weiterlesen »
Ayurveda

Ayurveda – eine spirituelle Lehre

Ayurveda erkennt den Menschen als spirituelles Wesen an. Gesundheit ist aus ayurvedischer Sicht weit mehr, als die Abwesenheit von Krankheit. Gesundheit ist im Ayurveda die Erkenntnis unserer göttlichen Natur.

Weiterlesen »