17

Die ayurvedische Küche

Fünf Tipps für mehr Liebe in deiner Küche

Ayurveda – die indische uralte Wissenschaft des Lebens – kann auf ganz unterschiedliche Art und Weise ihren Weg in unser Leben finden. Wir können zum Beispiel unseren Tagesrhythmus an den natürlichen Rhythmus anpassen, oder wir können uns mit den Jahreszeiten in Einklang bringen. Wir können ayurvedische Therapien machen oder mit Heilkräutern arbeiten. 

Aber die wohl kraftvollste und einfachste Art ist über unsere Ernährung. Es kann jedoch manchmal nicht ganz einfach sein, neue Gewohnheiten in unser Leben zu integrieren ( erfahre hier mehr) und etwas, das besonders hilfreich ist, ist eine wunderschöne Küche. Denn ganz ehrlich – wenn deine Küche sauber und strahlend ist, hast du dann nicht gleich viel mehr Lust, Zeit in ihr zu verbringen und leckere Mahlzeiten für dich und deine Familie zuzubereiten?

Ich möchte heute ein paar Tipps mit dir teilen, wie du deine Küche so einrichtest, dass du gar nicht anders kannst, als voller Freude loszukochen!

v

Meine 5 besten Tipps für dich:

v

1) Halte deine Küche sauber

Wer wäscht schon gern erst die Teller vom Vorabend ab und beginnt dann voller Freude eine neue Mahlzeit zu kochen. Mach es dir zur Gewohnheit, nach jeder Mahlzeit alles zurückzustellen und deine Küche immer sauber zu halten. 

v

2) Schaff Raum für Neues

Wenn deine Regale voller alter Lebensmittel sind, die vielleicht schon gar nicht mehr gut sind oder die du schon seit Jahren nicht mehr angerührt hast, dann ist es höchste Zeit für eine Reinigungskur deiner Küche. Nimm dir einen Tag Zeit und geh durch all deine Küchenschränke und sortier aus. Sortier alles aus, was du mindestens seit 6 Monaten nicht mehr angerührt hast. Wenn die Sachen noch gut sind, dann verschenk sie einfach, aber es ist wichtig, dass du sie aus dem Haus bringst. Es kann nur Neues in unser Leben treten, wenn wir offene Räume im Haus haben. Und wenn du dir mehr Gesundheit und eine bessere Verbindung zu deinem Essen wünschst, dann ist dies der erste Schritt. 

v

3) Mach es dir so richtig schön

Nach dem Ausrümpeln kommt der schöne Teil: Neu einrichten. Sei kreativ und überleg dir wie du deine gewonnenen freien Flächen, so für dich nutzen kannst, dass es dir Freude bereitet, sie zu sehen. Richte dein Lieblingsgeschirr optisch attraktiv an und verschenk alles, was du nicht benutzt. Kein Mensch braucht 20 Teller und es fühlt sich auch anders ein, auf einen Stapel von 20 Tellern zu schauen, als auf 3 oder 4 von deinen Lieblingsstücken, die du mit Liebe ausgewählt hast. 

Stell Blumen auf den Tisch oder frische Gewürze auf die Fensterbank. Gib deine Lebensmittel in schöne Glasgefäße. Es macht einen komplett anderen Eindruck, wenn wir die Lebensmittel selbst sehen, anstatt die Werbesprüche und Plastikverpackungen. Mach deine Küche zu einer richtigen Wohlfühloase.

v

4) Bring Würze in deine Küche

Eine gute Auswahl an Gewürzen ist ein Muss für eine ayurvedische Küche. Such dir schöne Gefäße und fülle sie mit ganzer Saat, die du beim Kochen frisch mahlst. Am Anfang mag dies vielleicht nach extra Arbeit klingen, aber ich verspreche dir, je mehr du mit deinen Gewürzen arbeitest, umso mehr wirst du dich in sie verlieben. Hab deine Gewürze und deinen Mörser immer griffbereit und sichtbar – sodass du am liebsten sofort loskochen möchtest, wenn du sie siehst. 

v

5) Richte dir einen kleinen Altar ein

Ich habe in meiner Küche eine Statue vom indischen Gott Ganesh und zünde dort jeden Morgen als erstes eine Kerze ein. Dort sage ich meine Gebete und setze meine Intentionen für den Tag. Ich empfehle dir sehr, so einen Kraftort in deiner Küche einzurichten. Du kannst hier natürlich ganz frei entscheiden, was sich für dich richtig anfühlt. Hauptsache ist, du fühlst dich mit diesem Altar verbunden und er erinnert dich daran, den Blick nach Innen zu richten. 

v

Das waren meine 5 besten Tipps für dich, um deine Küche in einen Kraftort zu verwandeln. Ich hoffe, dir hat der Artikel gefallen und du weißt jetzt, was zu tun ist, um Ayurveda immer mehr in deinen Alltag zu integrieren.

Hab einen wunderbaren Tag!

Alles Liebe

Deine Laura

v

PS: Wünschst du dir mehr Leichtigkeit und Energie in deinem Leben und suchst nach Unterstützung? Ich helfe dir von Herzen gern dabei, Ayurveda richtig für dich zu nutzen und an deine individuellen Bedürfnisse anzupassen. Melde dich gern bei mir. HIER erfährst du mehr.

Schreibe einen Kommentar

Ayurveda

Sattva

Der Herbst kann eine herausfordernde Jahreszeit sein. Nach dem schönen Sommer mit all der Wärme und all dem Licht kann es im Herbst passieren, dass der Umschwung sowohl für den Körper als auch für den Geist eine schwierige Zeit ist.

Um diesen Übergang so sanft wie möglich zu gestalten, möchte ich dir heute einige Tipps geben, wie du mit Ayurveda gut für dich sorgst und mit Leichtigkeit in den Herbst startest.

Weiterlesen »
Ayurveda

Vatazeit

Der Herbst kann eine herausfordernde Jahreszeit sein. Nach dem schönen Sommer mit all der Wärme und all dem Licht kann es im Herbst passieren, dass der Umschwung sowohl für den Körper als auch für den Geist eine schwierige Zeit ist.

Um diesen Übergang so sanft wie möglich zu gestalten, möchte ich dir heute einige Tipps geben, wie du mit Ayurveda gut für dich sorgst und mit Leichtigkeit in den Herbst startest.

Weiterlesen »
Ayurveda

Pancha Kosha

Die Lehre der Pancha Koshas – der 5 Energiehüllen des Menschen – ist ein zentraler Bestandteil der vedischen Lehre und sowohl für unsere Weiterentwicklung auf dem Weg des Yoga, als auch im Ayurveda von Bedeutung.

Weiterlesen »
Rezepte

Zimt

Zimt ist nicht nur super lecker im Frühstücksporridge, sondern ist auch eine tolle Heilpflanze mit zahlreichen positiven Effekten auf den Körper und Geist.

Weiterlesen »
Rezepte

Kreuzkümmel

Auf Sanskrit heißt Kreuzkümmel Jeeraka, was soviel bedeutet wie „das, was verdaut“. Kreuzkümmel ist dein Allrounder bei Verdauungsproblemen.

Weiterlesen »
Ayurveda

Ayurveda – eine spirituelle Lehre

Ayurveda erkennt den Menschen als spirituelles Wesen an. Gesundheit ist aus ayurvedischer Sicht weit mehr, als die Abwesenheit von Krankheit. Gesundheit ist im Ayurveda die Erkenntnis unserer göttlichen Natur.

Weiterlesen »